4. HGS Winter-Cup Winter - Cup 2015 BV Herne-Süd I - SG Herne 70 1:0 SV Sodingen - VFB Börnig 2:1  Firtinaspor Herne - BV Herne-Süd II 2:1 Fortuna Herne - SC Constantin 7:2 SV Sodingen - SG Herne 70 4:2 BV Herne-Süd I - VFB Börnig 1:2 SC Constantin - Firtinaspor Herne 2:4 Fortuna Herne - BV Herne-Süd II 2:0 VfB Börnig - SG Herne 70 2:2 SV Sodingen - BV Herne-Süd I  2:4 SC Constantin - BV Herne-Süd II 1:2 Fortuna Herne - Firtinaspor Herne 0:3 Spiel um Platz 3 SV Sodingen - Fortuna Herne 8:3 Endspiel BV Herne-Süd - Firtinaspor Herne 2:2 (8:9 nE) Gruppe A BV Herne-Süd I (BL) 6 SV Sodingen (LL) 6 VfB Börnig (KL A) 4 SG Herne 70 (KL A) 1 Gruppe B Firtinaspor (KL A) 9 Fortuna Herne (BL) 6 Herne-Süd II (KL A) 3 SC Constantin (KL A) 0 1. Firtinaspor Herne 2. BV Herne-Süd I 3. SV Sodingen 4. Fortuna Herne 4. HGS-Wintercup Cup wird zur Tradition                      05.02.2015 Zur kleinen Tradition ist der HGS-Wintercup beim BV Herne-Süd geworden. Zum 4. Mal hat der Bezirksligist die Herner Fußballelite zum Turnier in der Winterpause an die Bergstraße eingeladen. Den ersten Cuperfolg sicherte sich 2012 der SV Wanne 11 im Endspiel gegen Herne-Süd. Im Folgejahr ging der Wanderpokal an den Ausrichter und im letzten Winter gewann SV Sodingen das Finale gegen Fortuna Herne. Der SV Sodingen ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen und tritt als Titelverteidiger wieder an. Neben BV Herne-Süd I und Süd II sind die Lokalvereine Fortuna Herne, SC Constantin und SG Herne 70 gerne mit von der Partie. Dazu messen Firtinaspor und der VfB Börnig mit Vergnügen ihre Kräfte auf dem Kunstrasen. In zwei Gruppen werden ab 9. Februar täglich zwei Vorrundenspiele absolviert, bevor am Wochenende die Endspiele für Spannung sorgen. Am Samstag finden die letzten beiden Vorrundenspiele statt, bevor am Sonntag das Spiel um Platz 3 neben dem Südpool stattfindet. Das große Finale der Gruppenersten steigt dann um 15:00 Uhr. Anschließend wird der Wanderpokal wie in jedem Jahr vom HGS-Geschäftsführer persönlich übergeben. Wintercup kommt in Vorentscheidende Phase Sodigen zieht davon, Süd I zurückgeschlagen, Börnig im Rennen.                      09.-11.02.2015 Die ersten Spiele um den 4. HGS-Wintercup sind absolviert. Für Herne-Süd I war ein Auftaktsieg wichtig für eine Teilnahme in der Endspielrunde am Sonntag. Die Personalsituation ist dafür nicht rosig. In der ersten Halbzeit hatte Süd gegen SG 70 Glück nicht in Rückstand zu geraten, aber am Ende standen die 70er stark unter Druck. Mehrere Großchancen ließen die Süder liegen, doch zum Ende glückte noch der 1:0 Sieg durch ein Treffer von Semih Mizrak, der in einer 2:1-Situation von Benjamin Reinholdt bedient wurde. Anschließend kämpfte sich SV Sodingen gegen den VfB Börnig durch. Mit einem 2:1 Erfolg sicherte sich auch Sodingen die ersten drei Punkte um den Titel zu verteidigen. Allerdings wusste Sodingen und auch der Süd Vorstand schon im Vorfeld, dass man nicht in Bestbesetzung das Turnier angehen wird. Ein Großteil des Kaders weilt im Trainingslager. Süd II hat Dienstag ins Spielgeschehen eingegriffen. Trainer Seltmann setzte auch gleich drei Jugendspieler des Altjahrgangs (Kleinhubbert, Bönnemann, Stumpe) ein, welche nach der Saison an einen Wechsel in die Seniorenmannschaft denken. Entsprechend positiv waren auch ihre Aktionen. Dennoch konnten sich die Süder gegen Firtinaspor nicht durchsetzten. Das gute Kreisligateam ging in der zweiten Hälfte mit 2:0 in Führung und Süd konnte durch Denis Fischer zehn Minuten vor dem Ende lediglich noch den Anschlusstreffer erzielen. Fortuna Herne konnte mit einer guten Leistung gegen SC Constantin die überzeugenste Leistung des bisherigen Turniers abliefern. Mit 7:2 siegte der Bezirksligist klar gegen den Nachbarn vom Constaniner Berg. Der SV Sodigen machte mit dem zweiten Sieg die Spitzenklasse klar. Zwar konnte SG 70 in Führung gehen, aber Sodingen glich bald aus und legte zur Führung nach. Schließlich konnten die 70er wiederum ausgleichen, aber fast im Gegenzug brach Sodingen die Gegenwehr mit dem 3:2 und machten mit dem 4:2 alles klar. Herne-Süd I traf auf eine kompakte und gut organisierten VfB Börnig. Ersatzgeschwächt und angeschlagen hatten die Süder den VfB zunächst weitgehend unter Kontrolle und Lennart Leipski gelang in der 36. Minute der Führungstreffer. In der zweiten Hälfte drängte Börnig Herne-Süd in die eigene Hälfte und brachte die Meier-Elf in Nöte. Mit einem Doppelschlag drehte Börnig die Partie und Süd konnte in den Schlussminuten nur noch alles nach vorne werfen. Gute Chancen wurden vergeben und so steckte der BV Süd eine Niederlage ein und bangt nun um die Teilnahme am Finaltag. Süd erreicht Endspiel Sodingen spielt Sonntag um Platz 3.                      12.+13.02.2015 Firtinaspor konnte sich auch gegen SC Constantin durchsetzen. Mit 1:0 in Führung gegangen wehrte sich Constantin mit dem Ausgleich, aber Firtinaspor konnte die Partie wieder an sich bringen und siegte mit 4:2. Die Partie Süd II gegen Fortuna Herne musste mit zwei ersatzgeschwächten Mannschaften auskommen, wobei Süd Trainer Seltmann gleich auf sechs A-Jugendspieler zurückgriff. Das Team konnte sich Fortuna in der ersten Halbzeit gut erwehren und geriet erst in der 40. Minute in Rückstand. In der viel zu langen “Nachspielzeit” der ersten Halbzeit kassierte Herne-Süd noch den 2:0 Rückstand. Nach diesem unglücklichen Umstand, hatte es Süd II in der zweiten Hälfte ausgesprochen schwer und konnte das Spiel nicht mehr drehen. Es blieb beim 2:0 für Fortuna Herne. Mit 0 Punkten kann der BV Süd auch nicht mehr auf das Spiel um Platz drei hoffen. Schade, die Leistung hätte mehr verdient gehabt, aber zumindest konnten sich die Jugendspieler gut einbringen. SG 70 hätte gegen VfB Börnig fast noch einen Dreier geholt. Ging mit 2:0 in Führung, musste aber am Ende noch ein 2:2 Unent- schieden verkraften. Für Süd I zählte dann nur noch ein Sieg für die Teilnahme am Endspieltag. Hochmotiviert gingen die Süder gegen SV Sodingen zur Sache und überraschten die ersatzgeschwächten Titelverteidiger. In der ersten Halbzeit schoss die Meier-Elf durch Eitner, Uzun und Mizrak einen klaren 3:0 Vorsprung heraus, der sogar zur Endspielteilnahme genügte. In der zweiten Hälfte rannte Sodingen auf Süd ein und die Wechsel auf Veranstalterseite taten dem Spiel nicht wirklich gut. So glückte Sodingen zunächst der Anschlusstreffer in der 62. Minute und einen Elfmeter nutzten die Sodinger zum 3:2. Süd reichte das Torverhältnis nicht und so kamen die Süder in der Schlussphase noch einmal auf und hatten einige gute Chancen. Vor allem Benjamin Reinholdt vergab freistehend, was er aber kurz danach mit dem entscheidenden Treffer zum 4:2 Endstand gutmachte und Herne-Süd ins Endspiel brachte. Firtinaspor nach interessanter Partie im Finale Sonntag Topspiele: Fortuna gegen Sodingen und Süd gegen Firtinaspor.                      14.02.2015 Herne-Süd II konnte gegen SC Constantin seine Ehre verteidigen. Auch wenn es keine Aussicht auf eine Teilnahme am Finaltag mehr gab, wollten die Süder ein positives Ende des Vorbereitungsturniers erwirken. Allerdings lief es in der ersten Halbzeit noch nicht rund. Zu hektisch und unvollkommen waren die Aktionen und so konnte man mit einem 0:0 die Seiten wechseln. Kurz danach ging Constantin sogar in Führung. Die Süder setzten aber wenig später mit einem Doppelschlag von Benjamin Dieckmann und Patrick Besier die Weichen auf Sieg. Constantin konnte dem Aufwind des BV Herne-Süd nicht entgegenwirken und A-Jugendtorwart Jonas Bodensieck bot einen sicheren Rückhalt. So holte Süd mit dem 3:2 noch einen Dreier im Turnier und verkaufte sich auch diesmal positiv In der Partie Fortuna Herne gegen Firtinaspor wurde anschließend der zweite Endspiel- gegner ausgespielt. In einer interessanten Begegnung blieb es lange offen, wer das Rennen macht. Torlos ging es noch in die zweite Hälfte, doch gleich nach Wiederbeginn traf Firtinaspor zur Führung. Gut zehn Minuten später kassierten die Fortunen den zweiten Treffer, während die Firtinen eine stark motivierte Vorstellung boten. So trafen sie auch noch wenig später zum 3:0 Endstand. Firtinaspor holt den Pokal im Elfmeterschießen Sodingen schießt Fortuna vom Platz und holt so Platz 3.                      15.02.2015 Mit Firtinaspor gegen den Ausrichter BV Herne-Süd hatte der 4. HGS-Wintercup ein packendes Finale gefunden. Die Süder konnten gleich in der 11. Minute durch Pierre Sengün in Führung gehen. Aber Firtinaspor wusste Süd unter Druck zu setzten und kam mit schnellen Vorstößen häufig gefährlich vor das Tor. Kurz vor der Pause fiel dann auch das 1:1. Auch in der zweiten Hälfte hatte Herne-Süd mit den Ausfällen der Etatmäßigen Verteidiger zu kämpfen und kassierte den 1:2 Rückstand in der 57. Minute. Die Süder verpassten so manche Chance, konnten schließlich dennoch den 2:2 Ausgleich erringen. So blieb es bei diesem Endstand und die Pokalvergabe wurde im Elfmeterschießen entschieden. Mit platzierten Treffern auf beiden Seiten, dauerte es bis der neunte Schütze der Süder am Torwart scheiterte, während Firtinaspor nervenstark verwandelte. Zuvor ging es um den Platz drei im Spiel SV Sodingen gegen Fortuna Herne. Schon in der 2. Minute traf Sodingen, wobei Fortuna anschließend ausgleichen konnte. Doch die erstarkten Sodingen zogen bis zur Pause auf 4:1 davon. Fortuna suchte Schadensbegrenzung, kam auf 4:2 und 5:3 heran, konnte sich der starken Sodinger Angriffe aber nicht erwehren. Der SV Sodingen holte sich mit einem 8:3 Erfolg den 3. Platz des Turniers. Die Siegprämie des 4. Platzes spendete Fortuna Herne für den Neubau der Jugendhütte. Damit ging eine ansprechende und erfolgreiche Turnierwoche zu Ende. Herne-Süd danke den Teilnehmern und Zuschauern für das rege Interesse und freut sich auf eine Neuauflage im kommenden Jahr. r  Hydraulik & Getriebe Service GmbH Reparatur von Pumpen, Hydraulikzylindern, Ventilen und Getrieben jeder Art   Fahrzeugbau GmbH Fahrzeugaufbauten jeder Art     IT-Solutions GmbH Netzwerke auch mit Anbindung zu entsprechenden Maschinen 24h Service